Datenschutzerklärung

 

Verantwortlicher

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Webseite www.hanse-marine.de. Verantwortlich für die Webseiten ist:

Hanse-Marine-Versicherung AG
Grosser Grasbrook 10
20457 Hamburg

Tel.:    +49 40 37 09 10
Fax:    +49 40 37 09 11 09
info@hanse-marine.de

 

Einleitung

Wir möchten Sie mit dieser Datenschutzerklärung über unseren Umgang mit Ihren persönlichen Daten informieren, wenn Sie unsere Webseiten besuchen. Weitere Informationen darüber, welche Daten wir von Ihnen verarbeiten und warum, wenn Sie mit uns „offline“ in Kontakt treten, finden Sie ebenfalls auf diesen Seiten. Im Folgenden finden Sie allgemeine Informationen und die Angaben gemäß Art. 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):

Information gemäß Art. 13 DSGVO: Kundenbeziehungen

Information gemäß Art. 13 DSGVO: Rückversicherer, Vermittler und Makler

Information gemäß Art. 13 DSGVO: Dienstleister und Lieferanten

Information gemäß Art. 13 DSGVO: Personaldaten, Bewerbungen

 

Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten haben wir hier ebenfalls weiter unten beschrieben. Sie gelten für alle hier beschriebenen Datenverarbeitungen gleichermaßen, sei es auf den Webseiten oder außerhalb der Webseiten.

 

Datenverarbeitung auf dieser Webseite

Grundsätzlich gilt: Sie können diese Seiten nutzen, ohne dass wir Ihre Identität kennen oder versuchen, sie kennenzulernen. Zu den personenbezogenen Daten (den „digitalen Spuren“), die beim Besuch einer Webseite anfallen, zählen nicht nur möglicherweise in Kontaktformulare eingetragene Daten wie Name und Postanschrift sondern auch IP-Adressen. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die eine Person direkt identifizieren oder mittels der Zuordnung weiterer Merkmale identifizierbar machen. Wir bezeichnen „personenbezogene Daten“ nachfolgend in allen Texten als „Daten“.

 

IP-Adressen

Eine IP-Adresse ist die Nummer eines Computers (oder eines Laptops, Tablets, Smartphones o.ä.), mit der das jeweilige Gerät im Internet identifiziert wird. So muss beispielsweise bei der Übertragung von Web-Seiten über das Internet die IP-Adresse des Computers bekannt sein, der die Web-Seite abruft. Allerdings kennen wir nicht die Identität des jeweiligen Nutzers und wir versuchen auch nicht, diese in Erfahrung zu bringen. IP-Adressen werden auf diesen Seiten für sicherheitstechnische Auswertungen erhoben und nach einem Jahr gelöscht.

Wenn Sie unsere Webseite www.hanse-marine.de aufrufen, werden Ihrem Browser im Hintergrund automatisch Informationen an den Server unserer Webseite gesendet. Diese Informationen werden vorrübergehend in einem sog. Logfile gespeichert. Ihre IP-Adresse wird durch uns grundsätzlich nicht vollständig erhoben oder gespeichert. Eine Erhebung/Speicherung erfolgt lediglich in gekürzter und somit anonymisierter Form.

Folgende Informationen werden beim Aufruf unserer Seiten ohne Ihr Zutun erfasst und nach einem Jahr gelöscht:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Seite,
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Wir brauchen diese Daten, weil:

  • der reibungslose Verbindungsaufbau der Webseite gewährleistet sein muss,
  • Systemsicherheit und -stabilität ausgewertet und kontrolliert werden müssen,
  • verschiedene weitere administrative Zwecke damit erledigt werden.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erlaubt uns die Erhebung Ihrer Daten zu diesen Zwecken (Rechtsgrundlage). Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung.

Davon abgesehen setzen wir beim Besuch unserer Webseite sogenannte Cookies und weitere Dienste ein. Die Details dazu erfahren Sie weiter unten unter „Cookies“.

 

E-Mail

Sofern Sie uns eine E-Mail senden, speichern wir Ihre darin befindlichen Kontaktdaten und Inhalte und nutzen sie zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Bitte beachten Sie, dass eine unverschlüsselte E-Mail nicht ausreichend vor der Kenntnisnahme, Veränderung oder Löschung durch Dritte geschützt ist. Wenn Sie dieses Risiko nicht eingehen wollen, rufen Sie uns an.

Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit b) und Art. 6 Abs. 1 lit f). Unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer Daten liegt hier in der Bereitstellung der Kontaktmöglichkeit mittels E-Mail.

Zu Compliance-Zwecken bleiben Ihre Daten in einem zugriffsbeschränkten Archiv 6 Jahre bis 30 Jahre in unserem System gespeichert.

 

Weitergabe von Daten

Eine Weitergabe Ihrer Daten kann erfolgen, wenn:

  • Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO),
  • Für uns die Weitergabe erforderlich ist, weil wir rechtliche Ansprüche geltend machen möchten und wir kein Grund haben anzunehmen, dass zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO)
  • Wir Ihre Daten weitergeben müssen, weil uns ein Gesetz dazu verpflichtet (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO).
  • Sie sich für eine Zahlungsmethode entschieden haben, die eine Weiterleitung der wesentlichen Daten an einen externen Zahlungsdienstleister bedingt.
  • Wir rechtlich dazu verpflichtet sind eine Prüfung zu eventuell bestehenden Embargos und Sanktionen vorzunehmen.

 

Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, mit deren Hilfe wir nachvollziehen können, wie Sie sich auf unseren Seiten bewegen um so die Qualität unserer Seiten beständig zu verbessern. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Wir setzen zu diesem Zweck sogenannte Session-Cookies ein; diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Webseite nutzen können.

 

Datenschutzbeauftragter

Aufgrund der Tatsache, dass wir weniger als 10 Mitarbeiter beschäftigen, sind wir gesetzlich nicht dazu verpflichtet einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Ansprechpartner für datenschutzrechtliche Themen ist:

Herr Gösta Dosse (Vorstand)

Großer Grasbrook 10, 20457 Hamburg

E-Mail: info@hanse-marine.de

 

 

--- Informationen nach Art. 13 und 14 DSGVO ---

 

Information gemäß Art. 13 und Art. 14 DSGVO – Kunden und Interessenten

Hier erhalten Sie Informationen gem. Art. 13 DSGVO über unseren Umgang mit Ihren Daten, wenn Sie mit uns in einer Geschäftsbeziehung stehen oder beabsichtigen eine Geschäftsbeziehung mit uns zu beginnen. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn Sie mit uns einen Versicherungsvertrag abschließen oder wir für Sie einen Schaden abwickeln.

Verantwortlicher

Impressum

 

Zweck der Datenverarbeitung

  • Durchführung von Versicherungsverträgen
  • Schadenabwicklung und Prüfung von Ansprüchen
  • Erfüllung von steuer- und gesellschaftsrechtlicher Verpflichtungen
  • Erfüllen von aufsichtsrechtlichen Verpflichtungen
  • Vertrieb- und Marketingmaßnahmen

 

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertrag, vorvertragliche Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person)

Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (Erfüllen einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen)

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung der betroffenen Person)

Berechtigtes Interesse des Verantwortlichen

Hier nicht einschlägig.

Wozu benötigen wir Ihre Daten? („Hintergründe für die Bereitstellung der Daten“)

Wenn Sie durch uns versichert sein wollen, brauchen wir von Ihnen nicht nur Ihre Kontaktdaten, sondern Informationen über Ihre persönlichen Verhältnisse. Nur so kann ein maßangefertigtes Angebot für Sie erstellt werden und eine Versicherung bereitgestellt werden, wie es für Sie am besten ist. Dasselbe gilt, wenn wir für Sie einen Schaden abwickeln sollen. Auch in diesem Fall sind wir auf eine Vielzahl von Informationen angewiesen, um eine für Sie richtige Entscheidung treffen zu können.

Holen wir bei anderen Stellen außer bei Ihnen selber Informationen über Sie ein?

Dadurch, dass unser Versicherungsgeschäft ausschließlich über Versicherungsvermittler abgeschlossen wird, erhalten wir Ihre Daten zum Versicherungsvertrag ausschließlich von unseren Versicherungsvermittlern. Im Zusammenhang mit der Regulierung eines Schadens greifen wir unter Umständen auf Informationen von Gutachtern und Sachverständigen zurück.

Im Fall des Verdachts auf Versicherungsbetrug kann es sein, dass wir Daten über Sie einholen, die von anderen Stellen stammen und nicht von Ihnen selbst. Diese anderen Stellen sind beispielsweise die Polizei, Zeugen oder öffentlich verfügbare Informationen über Sie (Soziale Netzwerke, Webseiten).

In Einzelfällen holen wir zur Risikoeinschätzung und Risikoabsicherung eine Bonitätsauskunft über unsere Kunden ein.

Empfänger der Daten

  • Interne Stellen
  • Unternehmen der Pantaenius Gruppe
  • Rückversicherer
  • Versicherungsmakler
  • Versicherungsvermittler
  • Finanzierungsgesellschaften / Finanzierungsmakler
  • Wirtschaftsprüfer und IT-Dienstleister
  • Schadengutachter und Anwälte
  • Gerichte und Staatsanwaltschaften
  • Aufsichtsbehörden

 

Übermittlung in Drittländer

Abhängig vom Schadenort und sofern für eine Schadenabwicklung erforderlich, übermitteln wir Ihre Daten auch in Länder außerhalb der Europäischen Union.

Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre Daten, solange wie Ihr Versicherungsvertrag mit Ihnen besteht. Nach dem Ende einer Geschäftsbeziehung verpflichten uns verschiedene nationale und internationale Gesetze zur weiteren Aufbewahrung Ihrer Daten. Wir erarbeiten derzeit ein Löschkonzept, das ein systematisches Löschen von personenbezogenen Daten ermöglicht.

Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten

Siehe weiter unten.

Information gemäß Art. 13 DSGVO: Rückversicherer, Vermittler und Makler

Hier erhalten Sie Informationen über unseren Umgang mit Ihren Daten, wenn Sie mit uns als Rückversicherer, Versicherungsvermittler oder Makler zusammenarbeiten.

Verantwortlicher

Impressum

Zweck der Datenverarbeitung

  • Erfüllen von Rückversicherungsverträgen
  • Erfüllen von Versicherungsverträgen
  • Erfüllung steuer- und gesellschaftsrechtlicher Verpflichtungen
  • Vertriebsmaßnahmen
  • Erfüllung bilateraler Vertragsverhältnisse mit Versicherungsvermittlern
  • Erfüllung von Pflichten gegenüber Aufsichtsbehörden (BaFin)

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertrag, vorvertragliche Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person)

Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (Erfüllen einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen)

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung)

Berechtigtes Interesse des Verantwortlichen

Hier nicht einschlägig.

Empfänger der Daten

  • Interne Stellen
  • Unternehmen der Pantaenius Gruppe
  • Wirtschaftsprüfer und IT-Dienstleister
  • Gerichte und Staatsanwaltschaften
  • Aufsichtsbehörden (BaFin)

Übermittlung in Drittländer

Wir übermitteln Ihre Daten in keine Länder außerhalb der EU.

Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre Daten solange, wie unsere Geschäftsbeziehung mit Ihnen als Rückversicherer, Vermittler oder Makler besteht. Nach dem Ende einer Geschäftsbeziehung verpflichten uns verschiedene nationale und internationale Gesetze zur weiteren Aufbewahrung Ihrer Daten. Wir erarbeiten derzeit ein Löschkonzept, das ein systematisches Löschen von personenbezogenen Daten ermöglicht.

Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten

Siehe weiter unten.


Information gemäß Art. 13 und 14 DSGVO: Dienstleister und Lieferanten

Hier erhalten Sie Informationen über unseren Umgang mit Ihren Daten, wenn Sie mit uns als Dienstleister oder Lieferant zusammenarbeiten.

Verantwortlicher

Impressum

Zweck der Datenverarbeitung

  • Erbringen von Dienstleistungen aller Art
  • Insbesondere Erbringen von Dienstleistungen im Bereich IT

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertrag, vorvertragliche Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person)

Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (Erfüllen einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen)

Berechtigtes Interesse des Verantwortlichen

Hier nicht einschlägig.

Empfänger der Daten

  • Interne Stellen


Übermittlung in Drittländer

Wir übermitteln Ihre Daten in keine Länder außerhalb der EU.

Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre Daten solange, wie unser Vertragsverhältnis mit Ihnen besteht. Nach dem Ende einer Geschäftsbeziehung verpflichten uns verschiedene nationale und internationale Gesetze zur weiteren Aufbewahrung Ihrer Daten. Wir erarbeiten derzeit ein Löschkonzept, das ein systematisches Löschen von personenbezogenen Daten ermöglicht.

Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten

Siehe weiter unten.


Information gemäß Art. 13 DSGVO: Personaldaten, Bewerbungen

Hier erhalten Sie Informationen über unseren Umgang mit Ihren Daten, wenn Sie für uns arbeiten oder sich bei uns um eine Stelle bewerben.

Verantwortlicher

Impressum

Zweck der Datenverarbeitung 

  • Organisation von Arbeitsverhältnissen
  • Durchführung von Bewerbungsverfahren

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

§ 26 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in der Fassung vom 05. Juli 2017

Holen wir bei anderen Stellen außer bei Ihnen selber Informationen über Sie ein?

Zur regulatorischen Nachweispflicht von der fachlichen Qualifikation und der persönlichen Zuverlässigkeit (Fit & Proper Anforderungen gemäß Artikel 42 der Solvency II Richtlinie) von bestimmten Führungskräfte werden Informationen bei den folgenden Stellen eingeholt: 

  • Schufa Auskunft
  • Behörden (Führungszeugnis und Auszug aus Gewerbezentralregister)

Empfänger der Daten

Wir verarbeiten Personaldaten und Daten von Bewerbern nur innerhalb der Pantaenius Gruppe. Zugriff haben nur die Mitarbeiter der Personalabteilung und der Vorstand der Hanse.

Übermittlung in Drittländer

Wir übermitteln keine Daten an Länder außerhalb der EU.

Dauer der Speicherung

Personaldaten: Nach dem Ende Ihres Arbeitsverhältnisses mit uns speichern wir Ihre Personaldaten 10 Jahre lang. Dazu verpflichten uns steuer- und gesellschaftsrechtliche Vorschriften.

Bewerbungen: Wir speichern Ihre Daten solange, wie Ihr Bewerbungsverfahren mit uns läuft. Sofern wir Sie anschließend nicht einstellen, bewahren wir Ihre Unterlagen weitere 6 Monate nach dem Eingang der Absage bei Ihnen auf. Danach werden sie vernichtet.

Sofern wir Sie nicht einstellen, aber anhand Ihrer Unterlagen zu erkennen ist, dass Sie eventuell zu einem späteren Zeitpunkt zu uns passen könnten, bewahren wir Ihre Bewerbung mit Ihrem Einverständnis weitere 6 Monate auf.

Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten

Siehe weiter unten.

 

Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten

Nach Art. 15 DSGVO können Sie von uns Auskunft verlangen ob wir überhaupt persönliche Daten von Ihnen speichern. Wenn wir Daten von Ihnen speichern, können Sie über eine Reihe weiterer Punkte Auskunft verlangen, die unseren Umgang mit Ihren Daten betreffen, wie beispielsweise welche Daten dies sind, zu welchem Zweck wir sie verarbeiten und wie lange sie gespeichert werden.

Sollten wir unrichtige oder unvollständige Daten von Ihnen haben, können Sie die Berichtigung dieser Daten verlangen (Art. 16 DSGVO).

Sie können auch die Löschung Ihrer Daten verlangen (Art. 17 DSGVO). Es kann jedoch Gründe geben, aus denen wir Ihre Daten trotz Ihres Wunsches nicht löschen dürfen oder löschen müssen. Diese Gründe bestimmt das Gesetz. Wenn Sie von uns die Löschung Ihrer Daten verlangen, werden wir prüfen, ob möglicherweise solche Ausschlussgründe vorliegen. Wenn nicht, löschen wir Ihre Daten. Die Alternative zur Löschung Ihrer Daten ist in bestimmten Fällen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 18 DSGVO). Auch dabei gilt: lassen Sie uns wissen, wie Sie verfahren wollen, dann prüfen wir die gesetzlichen Vorgaben und finden einen Weg, der Ihre und unsere Interessen ausgleicht.

Art. 20 DSGVO sieht vor, dass wir Ihnen in bestimmten Fällen Ihre persönlichen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen müssen, wenn Sie es wünschen.

Wir haben in dieser Datenschutzerklärung ein paar Mal unsere „berechtigten Interessen“ erwähnt, die uns die Verarbeitung Ihrer Daten erlaubt. Wenn wir Ihre Daten mit der Begründung unseres „berechtigten Interesses“ verarbeiten, können Sie gegen diese Datenverarbeitung Widerspruch einlegen (Art. 21 DSGVO). Für den Widerspruch müssen Sie allerdings Gründe geltend machen, „die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben“, so will es die genannte Vorschrift.

Möchten Sie von Ihren hier beschriebenen Rechten Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@hanse-marine.de. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir dann noch eine Prüfung Ihrer Identität vornehmen müssen, damit wir Auskunft über Ihre Daten bzw. Ihre Daten selbst auch wirklich nur an Sie selber herausgeben. Nach erfolgter Identitätsprüfung befassen wir uns mit Ihrem Anliegen und melden uns umgehend.

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir die Datenschutzvorgaben für die Verarbeitung Ihrer Daten auf diesen Webseiten nicht einhalten, können Sie sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde beschweren. Eine Liste der in Deutschland zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörden finden Sie hier: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

 

Stand dieser Datenschutzinformationen: Juni 2018

Diese Datenschutzinformationen werden regelmäßig aktualisiert.